Sprechen Sie uns gerne an

Gemeinde Breidenbach
Bachstraße 4-14
35236 Breidenbach

+49 6465 68 0

Unsere Service-Zeiten

Montag bis Freitag 08.30 - 12.00 Uhr
Montag bis Mittwoch 13.30 - 15.00 Uhr
Donnerstag 13.30 - 18.00 Uhr

 

Unsere Servicezeiten sind für Sie nicht optimal? Vereinbaren Sie einfach einen persönlichen Termin!

INFORMATION

von Sabrina Gerlach-Spieß

Corona-Soforthilfe für Vereine und andere Fördermöglichkeiten

Gute Rahmenbedingungen für ehrenamtliches und freiwilliges Engagement zu schaffen, bedeutet auch, Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung zu bieten. Im Moment haben viele Vereine und Engagierte existenzielle Sorgen aufgrund der Corona-Krise. Hier hat das Land Hessen nun ein Soforthilfe-Programm aufgelegt, um die finanziellen Folgen der Pandemie abzufedern. Aber auch unabhängig davon ist eine finanzielle Förderung häufig der einzige Weg, um Projekte und Maßnahmen im Verein umsetzen oder zumindest anschieben zu können.

Wir möchten Sie daher über aktuelle Fördermöglichkeiten informieren:

  1. Corona-Soforthilfe – Förderprogramm zur Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit
  2. Neue Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung des Ehrenamtes
  3. Förderlotse des Landes Hessen

(1) Corona-Soforthilfe für Vereine – ab 1. Mai können Fördermittel beantragt werden

Die Landesregierung hat gestern ein Corona-Soforthilfeprogramm zur Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit beschlossen. Insgesamt werden 20 Millionen Euro bereit gestellt, um die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie für die Vereine abzufedern.

Je nach Situation können einzelne Vereine ab 1. Mai bis zu 10.000 Euro finanzielle Unterstützung beantragen, um existenzbedrohliche Engpässe im ideellen Bereich abzuwenden. Finanzielle Notlagen, die bereits vor dem 11. März bestanden haben, werden davon jedoch nicht abgedeckt.

Laut der Förderrichtlinie können Mittel beantragt werden, beispielsweise für:

  • Nachwuchsarbeit
  • Mieten / Betriebskosten (Wasser, Strom, weitere Nebenkosten)
  • Instandhaltungen
  • Kosten für bereits in Auftrag gegebene und durch die Pandemie abgesagten Projekte (Storno- und Reisekosten, Ausfallhonorare, Werbung, Sachkosten o.ä.)

Insgesamt gilt das Programm für alle 41.000 gemeinnützigen Vereine und Initiativen in Hessen:

  • Für die gemeinnützigen Sportvereine beispielsweise, die Mitglied im Landessportbund Hessen e.V. sind, hat das Hessische Ministerium des Innern und für Sport ein Team „Corona-Vereinshilfe“ auf die Beine gestellt. Anfragen können an die E-Mail-Adresse corona-vereinshilfe@sport.hessen.de gerichtet werden.
  • Soforthilfe aus dem Bereich Kultur können Vereine, Kulturbetriebe und Spielstätten sowie Laienensembles beantragen, die nicht von der öffentlichen Hand getragen werden und in einem der folgenden Verbände Mitglied sind: Landesarbeitsgemeinschaft der Kulturinitiativen und soziokulturellen Zentren (LAKS) in Hessen, Landesvereinigung Kulturelle Bildung (LKB) Hessen, Landesjugend Trachtenverband, Hessischer Landestrachtenverband, Hessischer Literaturrat, Landesmusikrat, Landesverband Professionelle Freie Darstellende Künste (laPROF), Landesverband der Jugendkunstschulen in Hessen, Verband hessischer Amateurtheater, Hessischer Museumsverband und die unter dem Dach der Initiative HessenFilm versammelten Einrichtungen. Die Anträge können beim Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst unter corona-vereinshilfe@hmwk.hessen.de gestellt werden.
  • Gefördert werden auch Vereine, Initiativen und Organisationen, die sich in anderen gesellschaftlichen Bereichen engagieren. Dazu gehören beispielsweise Naturschutzvereinigungen, Jägervereinigungen, Umweltbildungseinrichtungen, Jugendwaldheime, Einsatzstellen für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ), Wildparke, Falknereien und Tiergärten, Angel- und Fischereivereine, Naturparkvereine, Tierschutzvereine, Opferhilfe, Hospizdienste- und initiativen, Flüchtlingshilfe, Nachbarschaftshilfe und Landfrauen sowie Dach- und Fachverbände der Kindertagesbetreuung. Zuständig für die Anträge sind hier das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (corona-vereinshilfe@umwelt.hessen.de) sowie das Hessische Ministerium für Soziales (corona-vereinshilfe@hsm.hessen.de).

Unabhängig vom Förderprogramm zur „Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit“ können Sport- und Kulturvereine sowie Organisationen mit dauerhaftem wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb das Soforthilfeprogramm für kleine Unternehmen von Landes- und Bundesregierung in Anspruch nehmen. Auch von den Regelungen zum Kurzarbeitergeld können diese profitieren, wenn ihnen in diesem Bereich eine existenzbedrohende Liquiditätslücke entsteht.

Weitere Details zum Förderprogramm können Sie der beigefügten Pressemitteilung und der Förderrichtlinie entnehmen. Den Antrag auf Soforthilfe finden Sie ebenfalls untenstehend.

Alle Infos stehen auch auf der Seite des Landes Hessen zur Verfügung: https://www.hessen.de/presse/pressemitteilung/foerderprogramm-zur-weiterfuehrung-der-vereins-und-kulturarbeit

(2) Neue Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung des Ehrenamtes

Bereits vor der Corona-Krise hat die Landesregierung eine neue Förderrichtlinie zur Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements veröffentlicht. Insgesamt werden im Rahmen dieses Förderprogramms 500.000 Euro jährlich bereitgestellt. Gemeinnützige Organisationen (Vereine, Stiftungen, Unternehmen), Verbände, Freiwilligenagenturen und kommunale Gebietskörperschaften sowie private Initiativen mit gemeinnützigem Träger können davon profitieren. Der Förderhöchstbetrag pro Antrag liegt bei 15.000 Euro.

Gemäß der Förderrichtlinie können vielfältige Aktivitäten gefördert werden, beispielsweise:

  • zur Gewinnung von ehrenamtlich/freiwillig Tätigen (z.B. Ehrenamtstage, Freiwilligentage, Vereinsmessen, Öffentlichkeitsarbeit)
  • zur Koordinierung und Begleitung von ehrenamtlich Tätigen, insbesondere der Aufbau von regionalen Ehrenamtsstrukturen (Freiwilligenzentren, Ehrenamtsagenturen, kommunale Anlaufstellen)
  • zum Wissenstransfer und zum Erfahrungsaustausch, insbesondere Fachforen, Tagungen, Workshops, Seminare, Fortbildungen, Netzwerktreffen
  • zur Anerkennung und Würdigung ehrenamtlichen Engagements, insbesondere Helferfeste, Danke-Veranstaltungen.
  • im Zusammenhang mit Digitalisierung und Ehrenamt

Weitere Details entnehmen Sie bitte der untenstehenden Förderrichtlinie. Alle Infos stehen auch auf der Seite von Gemeinsam aktiv zur Verfügung: https://www.gemeinsam-aktiv.de/dynasite.cfm?dsmid=19340&newsid=34360&skipfurl=1

Anträge können Sie über das beigefügte Formular stellen – gern auch direkt per E-Mail an: FoerdermittelfuerDeinEhrenamt@stk.hessen.de

(3) Förderlotse des Landes Hessen

Auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene gibt es zahlreiche Fördermöglichkeiten für Kommunen, Vereine oder Verbände. Bei der Vielzahl an angebotenen Fördermaßnahmen verliert man schnell den Überblick. Auch die Antragstellung selbst erfordert oft viel Zeit und Geduld.  

Um den Zugang zu Fördermitteln zu erleichtern, hat das Land Hessen die Stelle eines Förderlotsen eingerichtet. Herr Andreas Weuffen steht als zentraler Ansprechpartner und Wegweiser zur Verfügung, wenn es darum geht, finanzielle Mittel für Projekte und Maßnahmen zu finden.

Als Erstanlaufstelle sorgt der Förderlotse für Orientierung und einen verbesserten Zugang zu Fördermitteln.

Kontakt:
Herr Andreas Weuffen
E-Mail: foerderlotse@hmdis.hessen.de
Tel.: 0611 353-5000

Mehr Infos finden Sie im aktuellen Flyer oder unter: https://innen.hessen.de/kommunales/zum-foerderlotsen

 

Zurück

Sprechen Sie uns gerne an

Gemeinde Breidenbach
Bachstraße 4-14
35236 Breidenbach

+49 6465 68 0

Unsere Service-Zeiten

Montag bis Freitag 08.30 - 12.00 Uhr
Montag bis Mittwoch 13.30 - 15.00 Uhr
Donnerstag 13.30 - 18.00 Uhr

 

Unsere Servicezeiten sind für Sie nicht optimal? Vereinbaren Sie einfach einen persönlichen Termin!

© Gemeinde Breidenbach